Kompetenzpools 

Ruheständler bilden eine wachsende Gruppe von Menschen, die deutlich mehr Lebenszeit vor sich haben als noch vor zwanzig, dreißig Jahren. Zudem erreichen immer mehr Menschen ein hohes Alter in sehr guter körperlicher und geistiger Verfassung. Die zusätzliche Zeit erfordert neue Modelle zur Integration von Ruheständlern in das Gesellschafts- aber auch Berufsleben.

Die Wirtschaft wiederum sieht sich auf Grund des Demographischen Wandels und des Fachkräftemangels Herausforderungen gegenüber, denen sich mit Hilfe des systematischen Einsatzes von Ruheständlern begegnen lässt:

  • Rückgriff auf die Erfahrungen und das Wissen von Ruheständlern zur Bereicherung von operativen Prozessen und Projektteams.
  • Ruheständler in integrierten Mentoren- und Patenmodellen zur Optimierung von Aus- und Weiterbildungsprozessen, oder zur Beschleunigung von Integrationsprozessen von Arbeitnehmern mit Migrationshintergrund oder Berufsrückkehrern.